Mobile Navigation

Michael Elsener

FREITAG, 15. SEPTEMBER 2017, 20 UHR

Er ist nicht mehr aus der Schweizer Kabarettszene wegzudenken: Michael Elsener. Der Prix Walo-Gewinner, vielen bekannt aus «Giacobbo/Müller», sorgt mit seinen fiktiven Figuren (Besic Bostic) und Parodien (Roger Federer, Johann Schneider-Ammann, Kurt Aeschbacher und viele mehr) für Furore. Elsener ist bekannt dafür, dass er als studierter Politologe kritisch hinschaut, umwickelt aber heikle Themen gern mit Charme und Witz, so dass sie erst mal lustig rüberkommen und einen dann zum Nachdenken bringen.

In seinem aktuellen Soloprogramm «Mediengeil» parodiert Elsener nun unser Medienverhalten – mediengeil sind wir doch alle. So zeigt er auch auf, was die Medienkonzerne eigentlich mit uns machen. Und zwar so, dass der Tages Anzeiger bilanziert: «Eindrücklich, was der Mann draufhat!» Die Sonntagszeitung schreibt: «Schnell, überraschend, aktuell. Darüber hinaus der begabteste Imitator.» Oder Jury Kabarett Kaktus München: «So eine unangestrengt beiläufige Schlagfertigkeit, so eine lässig intelligente Genauigkeit, so ein neugierig politischer Blick.» Ein Abend mit dem Comedian Michael Elsener ist absolut witzig, unterhaltend, hat aber auch Tiefgang.  www.michaelelsener.ch

Eintritt: Fr. 30.- (erm. 20.-)

 

  1. Reservieren

TeilenShare on Facebook