Mobile Navigation

Bernd Kohlhepp Mit dem Faust aufs Auge

Goethes Faust, um das vor sich hin dümpelnde Abendland zu retten.
SAMSTAG, 5. JANUAR 2019, 20 UHR

Herr Kohlhepp gibt den «Faust».
Und das macht er nicht nur aus Spass an der Freude, sondern um das vor sich hin dümpelnde Abendland zu retten. Was wäre dafür besser geeignet als Goethes «Faust»? Kein Stück zählt mehr allgemeingültige Zitate, keines wird öfter gespielt – und kein Stück hat höheren Nährwert …
Wie erkennt man, was «die Welt im Innersten zusammen hält», vor allem dann, wenn diese Welt hauptsächlich aus Facebook, Twitter und WhatsApp besteht? Aus diesem Grund schwebt Herrn Kohlhepp eine Art faustische Bildungsoffensive vor, eine mephistophelische Exzellenzinitiative …
Dass unterdessen Ehe und Erziehungsgrundsätze scheitern und er am gesamten Bildungssystem verzweifelt, erträgt er tapfer: in einer Mischung aus irrwitziger Strebsamkeit und komödiantischer Triebhaftigkeit, garniert mit verblüffenden Erkenntnissen. Zwei Seelen wohnen, ach, in meiner Brust. Aber beide nur zur Miete … www.berndkohlhepp.de

Eintritt: Fr. 25.- (erm. Fr. 15.- für Schüler/innen, Student/innen, Lernende, IV)

  1. Reservieren