Mobile Navigation

Dickhäuter

Ein Theaterstück über die Stärke, sich selbst zu sein. Für Menschen ab 6 Jahren.
SONNTAG, 5. MÄRZ 2017, 16 UHR

Das neue Kind in der Klasse 2B heißt Lou. Wobei Lou gar kein Kind ist. Lou ist nämlich schwer und grau, sieht nicht gut, riecht nach Heu, isst wahnsinnig viel, mag aber keine Lyonerbrötli, spricht nicht, eckt ständig an, kann keine Perlen auf Nylonfäden auffädeln, sabbert, guckt manchmal böse und steht meistens einfach so da. Lou ist alles andere als ein Kind. Lou ist ein Nashorn. Kinder wie Eltern sind skeptisch, ob das Tier wirklich richtig ist in dieser Klasse?

Lou aber will diesen Aussenseiterstatus nicht akzeptieren und versucht mit allen Mitteln, ein Kind zu werden. Das führt zu allerlei Unglück. Bis Lou verzweifelt und sich selbst am liebsten loswerden würde. Es kommt zum berühmten, äusserst unterschiedlich wahrgenommenen Nashornschub, woraufhin Lou aus Sicherheitsgründen zurück in den Zoo gebracht wird. Aber … die Kinder der 2B vermissen das Tier und schmieden Pläne, wie das Zusammenleben mit einem Nashorn doch noch gelingen könnte. Einer nach der anderen stellt fest, wie viel Nashörnigkeit in uns allen steckt. Und welche verrückten Tiere wir sonst noch so in uns tragen.

Sprache: Hochdeutsch/Dialekt
Dauer: ca. 55 Minuten
Spiel: Oriana Schrage, Romeo Meyer und Andi Peter (Live-Musik)
Text: Tina Müller
Regie: Brigitta Soraperra
Auge von aussen: Susanne Vonarburg
Bühne: Peter Hauser
Kostüme: Corinne Jäggi
Produktionsleitung: Monika Manger

Mit Förderung des Migros Kulturprozent.

Eintritt: Kinder Fr. 10.-/ Erwachsene 12.-

 

  1. Reservieren