Mobile Navigation

Heicho

Thérèse Lechat und Lintu.
SAMSTAG, 26. NOVEMBER 2016, 20 UHR

Wie gerne kommen Sie an den Ort zurück, wo ihre Jugend aufblühte?
Wie weit reichen die Geschichten, die während dieser Zeit entstanden sind?
Ein Abend mit zwei Frauen, die beide einen Bezug zu Buchs und dem fabriggli haben. Heidi Caviezels Sextet «Lintu» und das Trio «Thérèse Lechat» mit Sonja Bossart.

Thérèse Lechat, beheimatet in Lausanne, bewegt sich stilistisch zwischen Jazz und traditioneller Musik aus dem Balkan. Manchmal sanft und melodiös, manchmal groovig und eingängig – Thérèse lässt sich von Improvisation und Interaktion inspirieren und von der Energie des Moments forttragen. Überraschungen sind also nicht auszuschliessen …

Die Musik von Lintu spannt einen Bogen von zerbrechlich, melancholisch, bis zu humorvoll schwingend. Die Songs bedienen sich verschiedenster Stilrichtungen, wobei sie immer wieder den Bezug zu nordischen Wurzeln suchen. In den englischsprachigen Texten verarbeitet sie Themen, die sie direkt dem Leben entnimmt. Für die finnischen Lieder wählt sie Gedichte, die sie dann vertont.

Besetzung Lintu: Heidi Caviezel – Gesang; Alexander Kranabetter – Trompete; Daniel Huber – Trompete, Flügelhorn, Gesang; Viola Pfefferkorn – Klavier, Gesang; Herwig Hammerl – Bass; Alexander Yannilos – Schlagzeug.

Besetzung Thérèse Lechat: Timothée Giddey – Saxophone; Sonja Bossart – E-Bass; Laurent Flumet – Klavier.

Eintritt: Fr. 25.- (erm. 15.-)

  1. Reservieren