Mobile Navigation

Schulvorstellungen

Mit Schulklassen ins Theater …
… ist eine wunderbare Sache und ein gemeinsames Erlebnis, das für alle Beteiligten eindrücklich und unvergesslich sein kann. Wir freuen uns sehr, dass Sie mit Ihrer Klasse einen Besuch im Theater planen. Theater ist ein Live-Erlebnis, das sich deutlich von einem Kinobesuch oder vom Fernsehen unterscheidet. Vom Alltag der Kinder in die Welt der Phantasien und Faszinationen des Theaters ist es ein kleiner Schritt. Kinder können mit den Geschichten auf eine Reise durch ihre eigenen Gefühle, Gedanken, Ideen und Phantasien gehen und sie entwickeln eigene Bilder. Die Erfahrungen können für jedes Kind anders sein. Kinder sind kritische Zuschauer und verstehen oft mehr als wir Erwachsenen glauben.
Wagen Sie auf jeden Fall den Besuch einer Vorstellung. Selbst schwierige, auffällige oder laute Kinder lassen sich vom Zauber des Theaters einnehmen. Wir machen sehr positive Erfahrungen. Ein Theaterbesuch kann sich durchaus auch positiv auf Ihren Schulalltag auswirken. Ein Thema kann nachklingen oder zu Gesprächen anregen. Ein Erlebnis kann immer wieder unterhalten oder zum Lachen bringen. Manchmal hilft Theater sogar in schwierigen Klassensituationen oder kann gordische Knoten lösen.
Für Fragen, Anregungen oder Kritik sind wir offen und freuen uns über Rückmeldungen. Vielleicht haben Sie auch einen Wunsch? Melden Sie sich bei uns. Wir sind gespannt.

Nour zieht um

EIN LIEBEVOLLES UND POETISCHES FIGURENSPIEL
MONTAG, 4. NOVEMBER 2019, 9.30 UHR
KINDERGARTEN / 1. KLASSE + 2. KLASSE

Nour, die kleine Eidechse, muss umziehen und weiss nicht, wo sie hin soll. Sie feiert ihren Geburtstag und den Abschied von ihrem Haus. Alle ihre Freunde kommen und bringen ihr ein Geschenk mit, nur Miko nicht. Durch ein Abenteuer trifft Nour auf den kleinen Maulwurf Orit. Er erzählt vom Leben unten, Nour vom Leben oben. Und dann findet Nour endlich einen wunderschönen Platz, an welchem sie leben möchte. Voller Energie packt sie schliesslich ihre vielen Sachen in viele Schachteln. Und Miko macht ihr ein Geschenk, das man nicht in eine Schachtel stecken kann.

Ein Geschichte vom Abschied nehmen, vom daheim sein und von wahrer Freundschaft. Passt wunderbar in diese Jahreszeit.

Nach dem Bilderbuch von Mélanie Rutten
Spiel/Ausstattung: Kathrin Leuenberger vom Figurentheater Lupine
Endregie: Martina Nübling
Dauer: ca. 40 Minuten
Sprache: Mundart

Reservationen: schulvorstellungen@fabriggli.ch
Fragen und Kurzfristiges: 081 771 67 92 (Ruth Zweifel)

 

Der Fischer und seine Frau

EIN ERSTAUNLICHES FIGURENTHEATER GESPIELT MIT HÄNDEN UND FÜSSEN
MONTAG, 25. NOVEMBER 2019, 9.30 UHR
KINDERGARTEN / UNTERSTUFE

«Wir können doch ganz zufrieden sein», sagt Peter Dudeldee und schaut auf das Meer. «Nein, das sind wir nicht!» zetert seine Frau Ilsebill. Und weil der goldene Fisch, dem Peter Dudeldee das Leben geschenkt hat, versprach, alle Wünsche zu erfüllen, wünscht Ilsebill munter drauf los. Und im Wünschen findet sie kein Ende, immer mehr, immer größer – bis sie endlich sein will wie Gott. Da plötzlich hat alles ein Ende – «Ich hab wohl zu viel haben wollen», jammert Ilsebill und lebt von da an mit Peter Dudeldee zufrieden bis an ihr Lebensende.

In der Regel sind Weihnachtswünsche von Kindern gross und meist unbescheiden und in der Menge
ausgiebig. Dieses Stück bietet einen guten Ausgangspunkt, um mit Kindern über das Wünschen zu philosophieren. Vor dem Weihnachtsrummel.

Spiel: Fusstheater Anne Klinge
Sprache: Hochdeutsch

Reservationen: schulvorstellungen@fabriggli.ch
Fragen und Kurzfristiges: 081 771 67 92 (Ruth Zweifel)

 

Scrooge – es ist nie zu spät

MASKENSPIEL FREI NACH «A CHRISTMAS CAROL»
MONTAG, 16. DEZEMBER 2019, 9.30 UHR
2. KLASSE BIS 6. KLASSE

Scrooge, der alte Geizhals, hat seine Seele verkauft um reich zu werden. Seine einsamen Abende verbringt er in Gesellschaft seines Geldes. Seine Laune ist oft schlecht und zudem hasst er Sonn- und Feiertage. An diesem Heiligabend jedoch erhält Scrooge vom Geist seines verstorbenen Geschäftspartners Marley Besuch. «Mein alter Freund, deine Zeit geht zur Neige. Wenn du nichts änderst, wirst du einsam und von allen verhasst zu Grunde gehen!». Wird sich Scrooge in dieser Weihnachtsnacht verzaubern lassen und wieder Freude an Anteilname und Grosszügigkeit entdecken?
Die Glocken schlagen Mitternacht. Vielleicht ist es noch
nicht zu spät …

Bühnenbild, Musik und Schauspiel verschmelzen zu einem Kunstwerk, welches in eine zauberhafte Welt eintauchen lässt. Tolles Weihnachtsstück.

DarstellerInnen: Marco Cupellari, Brita Kleindienst und David Labanca
Musik: Dario Miranda
Dauer: 65 Minuten
Sprache: Musik, Tanz, Akrobatik, Slapstick, Maskenspiel und Hochdeutsch

Reservationen: schulvorstellungen@fabriggli.ch
Fragen und Kurzfristiges: 081 771 67 92 (Ruth Zweifel)

 

 

Hinter den Kulissen

• Bitte geben Sie bei der Reservation Ihren Namen, Arbeitsort, die Klasse und die Schülerzahl, die Anzahl der Begleitpersonen, Ihre Mail-Adresse und Telefonnummer und die gewünschte Vorstellung an. Wir schicken Ihnen gerne eine Bestätigung der Reservation per Mail.
• Die Anmeldungen für den TheaterLenz und die Schultheatertage laufen über kklick.
• Sie helfen uns in der Planung sehr, wenn Sie etwas vorausschauend und nicht zu kurzfristig reservieren. Die Schulvorstellungen sind mit den KünstlerInnen optional vereinbart und müssen durch uns einen Monat im Voraus bestätigt werden.
• Fragen Sie auf jeden Fall immer nach, ob es noch einen Platz hat. Nicht alle Vorstellungen sind ausverkauft.
• Der Eintrittspreis pro Kind beträgt Fr. 10.- (wo nichts anders notiert ist).
• Sie bezahlen für alle Kinder, die Sie angemeldet haben. Begleitpersonen zahlen keinen Eintritt.
• Beachten Sie die Anfangszeit bei den Vorstellungen und kommen Sie pünktlich ins Theater. Die Anfangszeiten stehen für den Beginn der Vorstellung.