Mobile Navigation

Schulvorstellungen

MIT SCHULKLASSEN INS THEATER …

… ist eine wunderbare Sache und ein gemeinsames Erlebnis, das für alle Beteiligten eindrücklich und unvergesslich sein kann.

Wir freuen uns sehr, dass Sie mit Ihrer Klasse einen Besuch im Theater planen. Theater ist ein Live-Erlebnis, das sich deutlich von einem Kinobesuch oder vom Fernsehen unterscheidet. Vom Alltag der Kinder in die Welt der Phantasien und Faszinationen des Theaters ist es ein kleiner Schritt. Kinder können mit den Geschichten auf eine Reise durch ihre eigenen Gefühle, Gedanken, Ideen und Phantasien gehen und sie entwickeln eigene Bilder. Die Erfahrungen können für jedes Kind anders sein. Kinder sind kritische Zuschauer und verstehen oft mehr als wir Erwachsenen glauben.

Wagen Sie auf jeden Fall den Besuch einer Vorstellung. Selbst schwierige, auffällige oder laute Kinder lassen sich vom Zauber des Theaters einnehmen. Wir machen sehr positive Erfahrungen.

Ein Theaterbesuch kann sich durchaus auch positiv auf Ihren Schulalltag auswirken. Ein Thema kann nachklingen oder zu Gesprächen anregen. Ein Erlebnis kann immer wieder unterhalten oder zum Lachen bringen. Manchmal hilft Theater sogar in schwierigen Klassensituationen oder kann Knoten lösen.

Für Fragen, Anregungen oder Kritik sind wir offen und freuen uns über Rückmeldungen. Vielleicht haben Sie auch einen Wunsch? Melden Sie sich bei uns. Wir sind gespannt.

 

Der Tag, an dem Louis gefressen Wurde

Eine wilde Verfolgungsjagd von Schluckern, Schnappern, Chätschern und Grapschern!

MONTAG, 24. SEPTEMBER 2018, 9.30 UHR
KINDERGARTEN / 1. UND 2. KLASSE

Letztes Jahr im Rahmen des TheaerLenz bei uns. Vielleicht hat es der eine oder der andere unter euch nicht geschafft. Hier eine 2. Chance, dieses tolle Stück zu sehen.
Nur widerwillig verbringen Lilli und ihr kleiner Bruder Louis das Wochenende bei ihren Tanten. Die beiden Frauen sind seltsam und das Haus, in dem sie wohnen, unheimlich. Was Lilli und Louis nicht wissen: Die Tanten leiten eine geheime Schule für Monster. Genau bei der Ankunft der beiden bekommen die Tanten eine neue Monsterlieferung. So kommt es, wie es kommen muss: Louis wird von einem Schlucker verschluckt. Lilli muss etwas unternehmen. Zum Glück ist sie äusserst einfallsreich und mutig! Eine wilde Verfolgungsjagd beginnt, bei der am Ende die Kleinsten die Grössten sind!

Ein monströses Abenteuer, psychologisch geschickt inszeniert und bekömmlich gespielt.

Spiel: Theater Gustavs Schwestern   Sprache: Mundart Dauer: 50 Minuten

Reservationen: Ruth Zweifel schulvorstellungen@fabriggli.ch

 

SONNTAG, 16. SEPTEMBER 2018
Buchser Kinder- und Jugendtag
Angebot für alle im OZ Flös

 


Flow

Eine Entstehungsgeschichte für die ganz Kleinen ab 2 Jahren.

MONTAG, 26. NOVEMBER 2018, 9.30 UHR
KINDERGARTEN / DaZ GRUPPEN / KITAS / SPIELGRUPPEN

In diesem Stück ist das Ausgangsmaterial Mehl. Einmal losgelassen fliegt es umher, bildet Wolken, schneit herab, hinterlässt Spuren und das Spiel nimmt seinen Lauf. Mehl trägt in sich die Erde, wird genährt von der Luft, zusammen mit Wasser wird es zum Teig, mit Feuer zum Brot. Flow folgt diesem Rhythmus des Entstehens und Vergehens, erzählt vom Wachsen und Werden, von Wandel
und Verwandlung. Flow erzählt seine ganz eigene Geschichte der Schöpfung. Diese Inszenierung ist eine sinnliche und ästhetische Erfahrung für ein ganz junges Publikum und spricht alle Sinne auf vielfältige Weise an.

Sehr geeignet für Kindergartenklassen mit hohem Fremdsprachenanteil.

Spiel: Rahel Wohlgensinger   Livemusik: Andrea Zuzak
Dauer: ca. 35 Minuten   Sprache: ohne Worte

Reservationen: Ruth Zweifel schulvorstellungen@fabriggli.ch

 

Mimi und Brumm verlieren Simon

Eine Geschichte über Verlust, Suche und wahre Freundschaft

MONTAG, 10. DEZEMBER 2018, 9.00 UHR / 10.30 UHR
KINDERGARTEN

Mimi verliert auf einem Winterspaziergang ihre geliebte Puppe Simon. Brumm, der Bär, versucht verzweifelt seiner untröstlichen Freundin Mimi zu helfen und wieder einen Simon aufzutreiben. Nach langen Irrungen kommt Brumm auf die Idee, Mimi ihre Puppe zeichnen zu lassen und näht dann eigenhändig aus Stoff einen neuen Simon für seine kleine Maus. Mimi ist verzaubert und ein bisschen glücklich.

Und endlich kann es Weihnachten werden. Es ist uns eine Ehre, Margrit Gysin, die Grand Dame
des Figurenspiels, zu Besuch zu haben. Mit einer weiteren Geschichte mit Mimi und Brumm. Ein bisschen wie Weihnachten vor Weihnachten.

Spiel: Margrit Gysin  Regie: Enrico Beeler
Dauer: ca. 45 Minuten   Sprache: Mundart

Reservationen: Ruth Zweifel schulvorstellungen@fabriggli.ch

 

Cinderella

Ein Märchenklassiker einmal ganz anders

MONTAG, 17. DEZEMBER 2018, 9.30 UHR
DIENSTAG, 18. DEZEMBER 2018, 9.30 UHR
1. – 4. KLASSE

Für einmal wird die Geschichte aus der Sicht der etwas tollpatschigen, aber durchaus sympathischen Fee Schirmchen, der Patentante Cinderellas, erzählt, die voller Eifer auf die Bühne hastet, sich immer wieder verhaspelt oder die falschen Dinge hervor zaubert. Sie erzählt, wie Ella von ihrer Stiefschwester und der Stiefmutter geplagt wird, immer die Schmutzarbeit erledigen muss und schliesslich nur noch Cinderella genannt wird. An den Ball, vom König für alle Mädchen im Lande ausgerufen, darf sie natürlich auch nicht. Bis Schirmchen zu Hilfe kommt und ihr ein glitzerndes Kleid und wunderschöne Schuhe herbeizaubert. Um Mitternacht muss Ella aber zuhause sein. Beim Verlassen des Balls verliert sie einen Schuh und die Geschichte nimmt ihren Lauf … und wenn sie nicht gestorben sind, dann tanzen sie noch heute.

Aschenbrödel zu Weihnachten? Wer kennt es nicht! Für einmal ohne ihre drei Nüsse, dafür mit ganz vielen Schirmen.

Spiel: Eliane Blumer Regie: Frauke Jacobi
Dauer: ca. 60 Minuten

Reservationen: Ruth Zweifel schulvorstellungen@fabriggli.ch

 

Very little Circus
Herzerwärmendes clowneskes Theater,
kombiniert mit Jonglage und Musik.
MONTAG, 14. JANUAR 2019, 8.30 UHR 1. – 6. KLASSE
10.30 UHR KINDERGARTEN

Reservationen: Ruth Zweifel schulvorstellungen@fabriggli.ch

 

Mücke und die Nacht im Marmeladeglas
Eine Geschichte über Ängste, das anderssein und
über eine grosse Freundschaft
MONTAG, 28. JANUAR 2019, 9.30 UHR
KINDERGARTEN / 1. – 4. KLASSE

Reservationen: Ruth Zweifel schulvorstellungen@fabriggli.ch

 

Fox Trott

Ein Stück von der Stille, vom Hören und von der Kraft der Musik
MONTAG, 18. FEBRUAR 2019, 9.00 UHR / 10.30 UHR
KINDERGARTEN / UNTERSTUFE

Reservationen: Ruth Zweifel schulvorstellungen@fabriggli.ch

 

TheaterLenz 2019:

MITTWOCH, 13. MÄRZ – DIENSTAG, 26. MÄRZ 2019
KINDERGARTEN – OBERSTUFE

Wie Kater Zorbas der kleinen Möwe das Fliegen beibrachte
Ein Stück über Verantwortung, Freundschaft und das flügge werden
MITTWOCH, 13. MÄRZ 2019, *8.30 UHR / 10.30 UHR
KINDERGARTEN / UNTERSTUFE

PingPong
Ein Stück über Integration, Freundschaft, Abschied und Wiedersehen.
MONTAG, 25. MÄRZ 2019, *8.30 UHR / 10.30 UHR
3. – 6. KLASSE

Impro-Show, mit dem Theater anundpfirsich
Ein interaktives und partizipatives Theatererlebnis der besonderen Art
DIENSTAG, 26. MÄRZ 2019, *10 UHR / 14 UHR
OBERSTUFE

Infos und Reservation:
www.kklick.ch/sg/angebote/show/theaterlenz-2019-1328/

 

Organisatorisches:

· Bitte geben Sie bei der Reservation Ihren Namen, Arbeitsort, die Klasse und deren Grösse, die Anzahl der Begleitpersonen, ihre Mail-Adresse und Telefonnummer und die gewünschte Vorstellung an. Wir schicken Ihnen gerne eine Bestätigung der Reservation per Mail.
· Ausnahme: Die Anmeldungen für den TheaterLenz und die Schultheatertage laufen über kklick.
· Sie helfen uns in der Planung sehr, wenn Sie etwas vorausschauend und nicht zu kurzfristig reserviren. Die Schulvorstellungen sind mit den KünstlerInnen optional vereinbart und müssen durch uns einen Monat im Voraus bestätigt werden.
· Kurzfristig Entdecktes: Fragen Sie auf jeden Fall immer nach, ob es noch einen Platz hat. Nicht alle Vorstellungen sind ausverkauft.
· Der Eintrittspreis pro Kind beträgt Fr. 10.-, Begleitpersonen bezahlen keinen Eintritt.
· Beachten Sie die Anfangszeit bei den Vorstellungen und kommen Sie pünktlich ins Theater. Die Anfangszeiten stehen für den Beginn der Vorstellung.

 

 

Unterstützt durch:
Kulturförderung Kanton St.Gallen
Swisslos / Lotteriefonds  
MIGROS kulturprozent