Mobile Navigation

Herr der Diebe

Gespielt von der 8. Klasse der Liechtensteinischen Waldorfschule.
DIENSTAG, 3. FEBRUAR 2015, 20.00 UHR

«Das soll heissen, dass euer Scipio zwar ein raffiniertes Kerlchen ist und ein unglaublich einfallsreicher Lügner, aber keinesfalls der, für den ihr ihn hält.»

Weil Bo und Prosper ihrer Tante Esther entkommen wollen, sind sie nach Venedig geflüchtet und finden bei einer Jugendbande, versorgt von Scipio, dem Herrn der Diebe, Anschluss und Heimat. Dumm ist nur, dass Esther ahnt, wo die beiden stecken, und einen Privatdetektiv auf die beiden Kinder hetzt. Sie hat die feste Absicht, Bo zu adoptieren, ein Albtraum für jedes Kind! Der Detektiv leistet gute Arbeit und findet weit mehr heraus, als das Versteck der beiden Kinder…nur ist auch ihm nicht wohl bei dem Gedanken, Bo an Tante Esther auszuliefern.

Und wäre da nicht dieses magische Karussell, wäre diese Situation wohl nicht mehr zu retten.

Ein Stück voller Spannung, Finten und Magie. Von Cornelia Funke, Bühnenbearbeitung: W. Adenberg.

Gespielt von der 8. Klasse der Liechtensteinischen Waldorfschule. Regie: Christine Heer, Kostüme: Brigitte Huber, Bühne: Gérard Stöckli mit viel Einsatz der Schülerinnen und Schüler!

Eintritt frei, Kollekte. Keine Reservation möglich.

Weitere Aufführungen: Mi 4. und Do 5. Februar 2015.