Afrika meets Jazz – eine Klangwelt zum Verweilen
Mats-Up feat. Mbuso Khoza
Freitag, 10. März 2023, 20 Uhr

«Ivovo» ist das neue Album der Band Mats-Up. Matthias Spillmann und seine Mitmusiker bewegen sich Richtung Südafrika und erforschen gemeinsam mit dem Sänger Mbuso Khoza die Welt der afrikanischen Klänge.

Mbuso Khoza, ein südafrikanischer Vokalartist, erforscht seit Langem die Musik seiner Heimat Kwa-Zulu-Natal, vor allem die Gesänge der sogenannten «imbongi», der königlichen Lobsänger. Mbusos Stimme ist absolut einzigartig und unglaublich vielseitig. Seine melodische Erfindungsgabe, seine Fähigkeit, musikalisch Geschichten zu erzählen, ist unendlich. Alles, was er singt, wirkt, als ob er es eben erfunden hätte, und vollkommen natürlich. Matthias Spillmann hat sich und seinem Ensemble einige dieser Lieder anverwandelt und gemeinsam mit Mbuso Khoza zu einem Stil und Genre fusioniert.

Die Musik von «MATS-UP» vereint den Klangreichtum eines Kammermusikensembles mit spontaner Interaktion. Energiegeladene Rhythmen des Jazz und afrikanischer Herkunft verschmelzen in den melodiösen Kompositionen des Trompeters Matthias Spillmann zu einer sehr eigenständigen und faszinierenden Klangsprache. 

 

Mbuso Khoza: Vocal. Matthias Spillmann: Trompete, Flügelhorn und Perkussion. Reto Suhner: Sax und Flöte. Marc Méan: Piano. Raffaele Bossard: Kontrabass. Dominic Egli: Schlagzeug.

 

Newsletter anmelden