Für Kinder ab 6 Jahren
Ernesto Hase hat ein Loch in der Tasche
Sonntag, 23. Februar 2020, 16 Uhr

Ein Figurenspiel vom Feinsten, mit sanftem Humor und leiser Traurigkeit.

Es ist die Geschichte einer Hasenfamilie, die plötzlich die Armut bekommen wie eine Krankheit. Überall tauchen Löcher auf, in der Kleidung, im Dach, in den Papieren. «Ohne Papiere kein Haus! Raus!» sagen die Aufpasser-Hasen. Die Hasenfamilie steht auf der Strasse mit nichts in der Tasche. Die Familie bleibt zusammen, obwohl die Lage aussichtslos scheint und die Aufpasser-Hasen immer hinter ihnen her sind um sie zu verjagen. Zum Glück ist Ernesto ein Kind und wie alle Kinder bewahrt er gerne Dinge in seiner Hosentasche auf. So hat er heimlich ein Loch in seine Tasche gesteckt, das sich zufälligerweise als ein magisches Loch herausstellt. Damit findet Ernesto den Ausweg, mit dem niemand gerechnet hat, und überlistet die Aufpasser-Hasen. In der Geschichte gibt es außerdem noch ein trauriges, leer stehendes Haus, eine Störung und eine Überraschung, aber mehr wird jetzt noch nicht verraten ...

Nach dem französischen Bilderbuch «Petit-Gris» von Elzbieta

Spiel: Annette Scheibler und Sigrun Kilger

Live Musik: Daniel Karmtann

Sprache: Hochdeutsch

Newsletter anmelden