Satirisches Schauspiel
Nachwehen
Donnerstag, 2. April 2022, 20 Uhr

Gier, Überwachung und die Angst, vielleicht morgen schon ausrangiert zu werden. Wen wundert es, dass sich da die eine oder andere Moralgrenze verschiebt.

Ganz auf der Höhe der Zeit führt Mike Bartlett in seinem «Gesellschafts-Science-Fiction» einen spannenden Zweikampf moderner Frauen vor. Die Dialoge sind gleichermassen witzig und erschreckend. «Kann das jemals sein?», fragt man sich unweigerlich. Doch in einer Zeit, in der Grossfirmen jungen Arbeitnehmerinnen anbieten, ihre Eizellen auf Kosten des Unternehmens einzufrieren, um ihre Arbeitskraft zu optimieren, oder in Ländern wie China ab 2020 ein digitales Punktesystem eingeführt werden soll, welches durch Überwachung die «menschliche Spreu vom Weizen trennen» soll, sind wir doch schon längst mitten drin in Mike Bartletts Dystopie NACHWEHEN.

Spiel: Felicitas Heyerick, Annette Wunsch

Regie/Bühne: Marco Luca Castelli

 

Newsletter anmelden