Eine Beziehungskomödie
Zusammen ist man weniger allein
Premiere Samstag, 30. Oktober 2021, 20 Uhr

In einer grossen, mittlerweile heruntergekommenen Pariser Wohnung treffen mehr oder weniger zufällig vier Menschen aufeinander, die unterschiedlicher nicht sein könnten.

Die neue Situation, die sie nur auf Zeit verbindet, wirbelt ihr bisheriges Leben gehörig durcheinander, weckt aber auch Kräfte in ihnen, die sie schon längst verloren geglaubt haben. Das zunächst zögerliche Interesse am anderen, die Selbstbehauptung und Kampfeslust, verschüttete Talente, zärtliche Gefühle, Verantwortung füreinander bis zu den ganz grossen Gefühlen lassen sie wachsen und führen sie vorwärts in ein glücklicheres und bejahendes Leben. Eine wohltuende Geschichte über die heilende Kraft der Kunst, des Humors und von Crêpes Suzette.

Nach dem gleichnamigen Roman von Anna Gavalda

Dramatisierung von Anna Bechstein


Regie:
Thomas Hassler

Spiel: Markus Hutter, Patrick Keller, Melanie Loher, Karen Rütimann, Beatris Senften; Kostüme: Kerstin Köck; Maske/Frisuren: Claudia Rohlfing; Bühnenbau: Kurt Züllig; Licht/Ton: René Engler; Grafik: Sabine Büsser; Regieassistenz: Ruth Kühne; Produktionsleitung: Ruth Kühne & Svetlana Pavlova.

 

Unterstützt von Südkultur. Förderstiftung CASINO Bad Ragaz.

 

Newsletter anmelden