federleichte Worte + Geschichten die lange nachhallen
Stefan Waghubinger
Freitag, 3. September 2021, 20 Uhr

Eine Erklärung zu den wirklich wichtigen Dingen, warum es so viel davon gibt und wir doch so wenig davon haben.

Stefan Waghubingers viertes Soloprogramm ist da.  Voller federleichter Worte und doch so geschliffenen Geschichten aus dem Alltag.

Er selbst sagt von sich nur, er betreibe österreichisches Nörgeln, aber mit deutscher Gründlichkeit.

Dieser Abend wird ein irrsinnig komischer, manchmal böser, zynischer, vor allem aber warmherziger Ausflug zu Schmetterlingen, Gänseblümchen und Luftschlangen im Treppenhaus. Es entstehen Geschichten mit verblüffenden Wendungen, tieftraurig und zugleich zum Brüllen komisch.

www.stefanwaghubinger.de

Newsletter anmelden